Land unterstützt Ordnungsämter bei der Umsetzung von Corona-Schutzmaßnahmen mit rund 354.000 Euro

15. Dezember 2021

Trotz aller Maßnahmen, insbesondere der fortschreitenden Impfungen, sind die Inzidenzen und die Hospitatisierungsraten in den letzten Wochen leider weiter angestiegen. Eine konsequente Umsetzung von Kontrollen und Maßnahmen der Corona-Schutzmaßnahmen, ist daher eine unersetzliche Voraussetzung für die Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Planung, Durchführung und Auswertung der Kontrollen erfolgt zum Großteil durch die örtlichen Ordnungsbehörden. Sie greifen ein wenn es nötig ist und erklären, wenn es möglich ist.

Um diesen Mehraufwand zu bewältigen, erhalten die Ordnungsämter jetzt einen Landeszuschuss:

  • Das Ordnungsamt Dormagen erhält rund 161.000 Euro
  • Das Ordnungsamt Grevenbroich erhält rund 160.000 Euro
  • Das Ordnungsamt Rommerskirchen erhält rund 33.000 Euro

Mit den zusätzlichen Mitteln kann unter anderem der Einsatz von zusätzlich notwendigen Personal finanziert werden.

Der nichtrückzahlbare Zuschuss in Höhe von rd. 2,50 Eure je Einwohnerin / Einwohner wird ohne Antrag auf Grundlage der Einwohnerrelation zum Stichtag 31. Dezember 2020 gewährt. So kann hinsichtlich der Bereitstellung der Mittel ein gerechtes, verwaltungsarmes und effizientes Verfahren angeboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.