Hendrik Wüst ist neuer Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen

28. Oktober 2021

Der 27. Oktober 2021 war ein landespolitischer historischer Tag: Hendrik Wüst wurde als 12. Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen gewählt. Wer im Vorfeld von einem Wahlkrimi oder geschweige denn einer instabilen NRW-Koalition aus CDU und FDP sprach, wurde eines Besseren belehrt. Die regierungstragenden Fraktionen stehen auch im Endspurt der laufenden Legislaturperiode eng geschlossen und senden ein starkes Zeichen für Nordrhein-Westfalen. Mit 103 Stimmen, und damit gar 3 Stimmen aus anderen Fraktionen, wurde der gemeinsame Kandidat Hendrik Wüst im ersten Wahlgang gewählt.

Ich bin fest überzeugt, dass er sich mit aller Kraft für unser Land und alle seine Menschen einsetzen wird. Als bisheriger Verkehrsminister kann er bereits Regierungserfahrung vorweisen und hat sich ebenfalls in der Partei in verschiedenen Ämtern bewährt. Darüber hinaus sendet die CDU-Landtagsfraktion mit der Wahl von Hendrik Wüst neben dem Ausdruck von Verlässlichkeit und Kontinuität auch ein sehr wichtiges Aufbruchssignal. Denn der neue Ministerpräsident Wüst steht für eine Verjüngung an der Spitze der Regierung.

Wir wollen sowohl in dieser Legislaturperiode, neben dem Haushalt 2022 stehen noch viele weitere Projekte an, als auch darüber hinaus das Land Nordrhein-Westfalen weiter gestalten und nach vorne bringen. Mit Hendrik Wüst haben wir die besten Chancen, dass uns dieses Vorhaben gelingt. Mit ihm steht ein Vollblutpolitiker an der Spitze des Landes, der das Land und die Menschen versteht – und jemand, der von Herzen für dieses Land und die Menschen arbeiten will. Er ist eine authentische Führungspersönlichkeit, die den Teamgedanken aber gleichermaßen lebt.

Dank gebührt an dieser Stelle aber selbstverständlich auch seinem Vorgänger Armin Laschet. Er hat uns 2017 zum Wahlsieg geführt und das Land als Ministerpräsident wieder zu einem Stabilitätsanker in Deutschland gemacht. Mit diesem reibungslosen und Kräfte entfesselnden Übergang an der Regierungsspitze, hat er seine erfolgreiche Amtszeit abgerundet.

Foto: Ralph Sondermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.