Land bewilligt Mittel für „Extra-Zeit zum Lernen in NRW“

16. Juni 2021

Um die Arbeit in den Schulen zur Schließung pandemiebedingter Lernlücken zu unterstützen, hat die Landesregierung im Sommer 2020 das Programm „Extra-Zeit zum Lernen in NRW“ ins Leben gerufen. Das Programm ermöglicht es, außerschulische Lernangebote und Ferienprogramme landesseitig finanziell zu fördern. Es setzt dabei genau da an, wo Bedarf besteht. Denn passgenaue Bildungs- und Betreuungsangebote, ob unter der Woche, am Wochenende oder in den Ferien sind wichtige Instrumente, um unsere Schülerinnen und Schüler in der Pandemie und darüber hinaus bestmöglich zu unterstützen.

Nach dem Start des Sommerferienprogramms 2020 und der Fortsetzung der besonderen Unterstützung für Schülerinnen und Schüler auch im Herbst 2020, wurde das Unterstützungspaket jetzt bis zum Sommer 2022 weiter ausgeweitet: Für den Zeitraum März 2021 bis Sommer 2022 hat die Landesregierung 36 Millionen Euro an Fördermitteln für das Programm Extra-Zeit zur Verfügung gestellt. Davon profitieren auch Grevenbroich mit 93.200 € und Rommerskirchen mit 2.656 € bewilligten Fördermitteln.

Die Angebote sind offen für Schülerinnen und Schüler aller Leistungsniveaus, aller Schulformen und aller Jahrgänge. Es handelt sich bei dem Programm um freiwillige außerschulische Angebote, die vor Ort von Trägern geplant und durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.