211.500 Euro Landesfördermittel für den Denkmalschutz

31. März 2021

Denkmäler sind ein Teil der Geschichte Nordrhein-Westfalens. Sie sind auch ein Teil der Geschichte jedes Einzelnen und seiner Heimat. Fest im gemeinsamen kulturellen Gedächtnis verankert, prägen sie unser Stadtbild mit. Um die Pflege von Baudenkmälern zu fördern, stellt das Land jetzt mehr als 26 Millionen Euro zur Verfügung.

Es freut mich besonders, dass insgesamt 211.500 Euro Landesfördermittel für den Denkmalschutz nach Dormagen und Grevenbroich geleitet werden konnten. Die Mittel dienen dazu, die identitätsstiftenden Baudenkmäler vor Ort zu pflegen, um sie auch für nachkommende Generationen zu erhalten. Diese finanzielle Hilfe drückt zudem besondere Wertschätzung aus für alle Helfer, denn ohne die zahlreichen Privatpersonen, Vereine und Initiativen wäre dies alles nicht möglich.

Hintergrund:

Die Fördermittel setzen sich aus Pauschalmittel und Einzelförderungen zusammen. Etwa 2,7 Millionen Euro bekommen 197 Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen als Pauschalmittel für kleinere Maßnahmen im Rahmen der Denkmalpflege. Rund 24 Millionen Euro werden für dringend notwendige Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen als Einzelförderung für fast 357 Projekte zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.