Digitale Lösungen für eine nachhaltige Öffnungsstrategie

5. März 2021

Die seit November und Dezember 2020 geltenden einschneidenden Maßnahmen im öffentlichen und wirtschaftlichen Leben haben zu einem Erfolg im Pandemiebekämpfung geführt. Diesen Erfolg in der Pandemiebekämpfung haben sich die Menschen und die betroffenen Wirtschaftsbereiche in gemeinsamer Anstrengung hart erarbeitet. Durch die nach wie vor vorhandene Unsicherheit über die Gefährlichkeit neuer Virus-Mutationen sowie die Stagnation der Infektionszahlen, ist die Infektionslage weiterhin zumindest angespannt. Eine daraus resultierende erneute starke Ausbreitung könnte die Erfolge des zweiten harten Lockdowns gefährden. Schrittweise Öffnungen müssen daher besonnen und verantwortungsbewusst stattfinden. Eine lückenlose Kontaktnachverfolgung im Falle eines Anstiegs der Infektionszahlen und damit eine kontrollierte Viruseindämmung muss gewährleistet sein. Wie eine solche Kontaktnachverfolgung digital unterstützt werden kann, gibt es vonseiten der NRW-Koalition eine klare Vorstellung.

Grundsätzlich gilt seit Beginn der Pandemie: Je schneller Personen mit Kontakt zu einer positiv getesteten Person darüber informiert werden, desto rascher können diese sich in Quarantäne begeben und dadurch eine -mitunter oft unbewusste- Ansteckung weiterer Personen verhindern. Gerade die digitalen Möglichkeiten sind hier aber noch lange nicht ausgeschöpft.

Der Rapper Smudo beispielsweise hat bei der Entwicklung der App „luca“ mitgewirkt, die beim Betreten und Verlassen eines Geschäfts oder einer Gastronomie Kontaktdaten schnell, verlässlich und geschützt aufnehmen kann. Wird eine Infektion bekannt, können nach Zustimmung alle Kontaktperson darüber informiert werden und sich in Quarantäne begeben. Wichtig ist, dass private App-Anbieter Schnittstellen zu den Gesundheitsämter erhalten. Aktuell wird der flächendeckende Einsatz solcher kombinierter digitaler Kontaktnachverfolgungswege in Pilotkommunen erprobt.

Damit dieser Ansatz erfolgreich ist, gilt es die Akzeptanz und Motivation bei den Bürgerinnen und Bürgern für digitale Kontaktnachverfolgungen zu steigern. Ich werbe ausdrücklich für diesen Ansatz, da ich überzeugt bin, dass wir damit die Pandemie noch besser in den Griff und damit ein Stück Normalität zurückbekommen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.