Mit einem Ticket durch ganz NRW – Startschuss wurde gegeben!

15. Dezember 2020

Das sind definitiv gute Nachrichten für alle Pendlerinnen und Pendler, aber gerade auch für alle Gelegenheitsfahrerinnen und Gelegenheitsfahrer des öffentlichen Personennahverkehrs in Nordrhein-Westfalen. CDU, FDP, SPD und Grüne haben im Dezember-Plenum einen gemeinsamen Antrag zu E-Tickets und E-Tarifen beschlossen. Ein Thema, dass schon lange von Seiten der Bürgerinnen und Bürgern gegenüber der Politik geäußert wurde und jetzt im Startschuss für grenzenlose Mobilität in Nordrhein-Westfalen umgesetzt wurde.

Auch unser Verkehrsminister Hendrik Wüst hat sehr deutlich gemacht, dass ihm dieses Thema ein wichtiges Anliegen ist. Die NRW-Koalition und die Landesregierung zeigen also einmal mehr, dass Wünsche und Anliegen aus der Gesellschaft aufgenommen und Lösungen sodann präsentiert werden.

Damit gibt es jetzt konkrete Pläne, das Ticket-System in Nordrhein-Westfalen landesweit einheitlich zu machen, zu vereinfachen und transparenter zu gestalten. Dabei werden zwei zentrale Felder der Zukunft zusammen gedacht, denn der Ansatz des sogenannten E-Tarifs ist es, Mobilität und Digitalisierung zu verbinden. Die Zielvorstellung ist klar: moderne, digitale und bequeme Mobilität.

Die Abstimmungen mit den Verbünden und allen anderen Beteiligten laufen weiter auf Hochtouren und wir werden den Prozess als Parlament weiterhin mit Impulsen begleiten. Wir wollen eine Mobilität der Zukunft, in der wir einfach einsteigen und durch ganz Nordrhein-Westfalen fahren können – mit einem festen Tarif, einem digitalen Ticket und ohne Stress. Der Grundstein dazu ist gelegt, der Startschuss wurde gegeben, und jetzt geht es an die zügige Umsetzung, damit wir spätestens Ende kommenden Jahres grenzenlos durch NRW fahren können.

Den kompletten Antrag finden Sie hier: http://landtag/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-11962.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.