Bienenwachstücher – Müll vermeiden und Verantwortung übernehmen

23. Oktober 2020

Gemeinsam mit unserem Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe und der Nievenheimer Ratsfrau Carola Westerheide war ich in dieser Woche bei dem StartUp-Unternehmen „Wachsling“ zu Gast. Vor Ort werden Bienenwachstücher aus Bio-Baumwolle, Kiefernharz, Kokosöl und natürlich auch Bienenwachs hergestellt.  Die produzierten Wachstücher sind wiederverwendbar und können bei beispielsweise zum Verpacken von Brot, Obst oder Gemüse verwendet werden. Damit sind sie eine zeitgemäße und nachhaltige Alternative zur Plastikfolie.

Dabei ist es toll zu sehen, wie aus einer Idee zur umweltfreundlichen Verpackung durch Begeisterung und einer guten Verkaufstrategie ein neues Familienunternehmen vor Ort entstehen kann. Denn Firmeninhaberin Jennifer Wetzel hat das Unternehmen gemeinsam mit ihrem Ehemann Jannik Wetzel im Dezember 2018 gegründet. Die Bilanz kann sich schon jetzt definitiv sehen lassen: Drei Vollzeitarbeitsplätze, 63 Verkaufsstellen in der näheren und weiteren Umgebung, darunter zahlreiche Hofläden, REWE-Supermärkte sowie die bundesweiten Filialen der Deko und Geschenke-Kette „Butlers“ gehören zum Verkaufsinventar von „Wachsling“. Hinzu kommt der Innovationspreis „Rheinland Genial“ der Metropolregion Rheinland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.