Weitere Lockerungen ab Montag – Schritt für Schritt in die verantwortungsvolle Normalität

12. Juni 2020

Das Infektionsgeschehen in Nordrhein-Westfalen verläuft weiterhin sehr positiv. Die Landesregierung hat es mit ihrem Kurs definitiv geschafft, die Verbreitung des Virus einzudämmen und die Gesamtsituation damit kontrollierbar zu machen. Wie in den Wochen zuvor, werden die Auswirkungen von bereits erfolgten Lockerungen fortlaufend geprüft. Daraus lassen sich Schlüsse ziehen, inwiefern weiter verfahren werden kann. Seit den ersten Lockerungen am 20. April ist die Zahl der Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen um mehr als 75 Prozent zurückgegangen. Der Status quo lässt es vor diesem Hintergrund zu, dass ab Montag, dem 15. Juni weitere Lockerungen durch in Kraft treten einer neuen Corona-Schutzverordnung gelten.

 

Sechs große Bereiche sind zu nennen, die Lockerungen erfahren:

  • Private Feste

Feste wie Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen, Taufen oder Abschlussfeiern sind ab dem 15. Juni wieder mit höchstens 50 Teilnehmern erlaubt. Bedingung ist, dass Hygieneregeln beachtet und die anwesenden Personen erfasst werden. Dies soll sicherstellen, dass im Zweifel eine Rückverfolgung der Kontaktketten möglich ist. Veranstaltungen, bei denen der gesellige Charakter im Vordergrund steht, bleiben weiterhin untersagt. Damit sind Feiern und Zusammenkünfte gemeint, bei denen der unmittelbare und direkte Kontakt mit vielerlei fremder Menschen die Regel ist.

  • Öffentliche Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltungen und Versammlungen mit bis zu 100 Personen können und Auflagen wieder erlaubt werden. Auch hier ist der Mindestabstand von 1,5 Metern selbstverständlich weiter einzuhalten. Ebenso muss eine Rückverfolgbarkeit der anwesenden Personen sichergestellt sein. Für Veranstaltungen mit mehr als 100 Zuschauern gelten dann erweiterte Schutzvorschriften, die in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt erarbeitet werden.

Für Theater, Konzertsäle, Kinos und andere Veranstaltungsorte, die sich durch feste Sitzplatzbelegungen auszeichnen, kann die Abstandsregelung von 1,5 Metern hingegen entfallen, solange ein dauerhaft aktualisierter Sitzplan vorliegt.

  • Freizeit

Auf öffentlichen Plätzen und in Parks darf ab Montag wieder gegrillt werden. Ebenso sind Floh- und Trödelmärkte erlaubt, solange es ausreichende Konzepte zum Infektionsschutz gibt. Wellnesseinrichtungen und Saunabetriebe sowie Erlebnis- und Spaßbäder dürfen unter Hygieneauflagen auch wieder öffnen.

Weiterhin untersagt sind jedoch, bis mindestens zum 31. August 2020, Volks-,Stadt-, Dorf- und Straßenfeste sowie Schützen- und Weinfeste.

  • Gastronomie

Bars können nach den für die übrige Gastronomie geltenden Maßgaben für Hygiene- und Infektionsschutzstandards ihren Betrieb wieder aufnehmen. Clubs und Diskotheken bleiben hingegen weiterhin geschlossen.

  • Handel

Statt einer Person pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche ist ab Montag ein Käufer pro sieben Quadratmeter erlaubt. Somit können sich wieder mehr Kunden gleichzeitig in den Geschäften aufhalten. Dies gilt auch für die Besucherbegrenzungen in Museen und Ausstellungen sowie in Zoos.

  • Sport

Die Ausübung von nicht-kontaktfreien Sportarten ist ab Montag auch in geschlossenen Räumen für Gruppen bis zu zehn Personen, Verwandte in gerader Linie oder Angehörige von zwei Haushalten wieder möglich. Im Freien kann Kontaktsport in Gruppen bis zu 30 Personen stattfinden. In beiden Fällen muss eine Rückverfolgbarkeit der Teilnehmer durch Datenerfassung sichergestellt werden.

Außerdem gilt, dass auch Wettbewerbe im Breiten- und Freizeitsport unter Einhaltung eines Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts auch in geschlossenen Räumen und Hallen wieder zulässig sind.

Trotz all dieser Lockerungen, die uns weiter in eine verantwortungsvolle Normalität führen, bleiben die grundsätzlichen Regelungen zur Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum und die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten Bereichen mit Publikums- und Kundenverkehr bleiben bestehen. Wir sind nach wie vor in einer dynamischen Situation, sodass es an jedem Einzelnen selbst liegt, ob wir uns die Lockerungen auch weiterhin erlauben können. Lasst uns also weiterhin verantwortungsbewusst und diszipliniert bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.