Corona-Update: Ein weiterer Schritt in eine verantwortungsvolle Normalität

4. Mai 2020

Um auch weiterhin den Überblick darüber zu behalten, welche Bereiche schrittweise und unter Auflagen zum Hygieneschutz geöffnet werden und was auch weiterhin untersagt bleibt, fasse ich Ihnen alles Wichtige zu dieser Frage hier zusammen.

Bei allen Lockerungen ist immer zu beachten, dass auch weiterhin die Maskenpflicht gilt sowie die Hygiene- und Abstandsregelungen ohne Ausnahmen zu beachten sind. Nur so und nur dann können wir diesen Kurs so weiterfahren. Es liegt damit auch an uns selbst. Eine Liste der Orte und Einrichtungen, für die eine Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase gilt, finden Sie am Ende des Beitrags.

Neue Informationen für Familien und Kinder

Spielplätze öffnen ab dem 7. Mai 2020

  • Die Spielplätze öffnen nach Vorbereitungen der Kommunen ab dem 7. Mai
  • Begleitpersonen müssen dabei im Sinne des Kontaktverbots den Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander einhalten
  • WICHTIG: Städte und Gemeinden können selbst entscheiden wie viele Personen sich gleichzeitig auf einem Spielplatz aufhalten dürfen

Allgemeine neue Informationen

Geöffnet ab dem 4. Mai 2020

  • Friseure und Fußpflege dürfen unter Beachtung von Hygieneauflagen (u.a. Masken- und Abstandspflicht) öffnen
  • Maniküre und Gesichtsbehandlungen bleiben untersagt
  • Museen, Ausstellungen, Galerien, Schlösser, Burgen und ähnliche Einrichtungen sowie Gedenkstätten
  • Zoologische und botanische Gärten, Tierparks, Garten- und Landschaftsparks
  • Volkshochschulen, Musikschulen (nur für Einzelunterricht) und sonstige öffentliche und private Bildungseinrichtungen
  • Aus- und Fortbildung in Behörden und Betrieben ist wieder möglich

Außerdem finden seit dem 1. Mai Gottesdienste wieder öffentlich statt. Natürlich auch unter strengen Hygiene- und Abstandsregelungen.

Weiterhin geschlossen und untersagt bleiben

  • Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als 2 Personen
  • Bars, Restaurants, Cafes, Clubs, Diskotheken, Spielhallen, Theater, Freizeitparks, Kinos, Prositutions- und Amüsierbetriebe
  • Schwimm- und Spaßbäder, Saunen, Tanzschulen, Sportvereine und sonstige Sporteinrichtungen
  • Sonnenstudios, Fitness-Studios, Massagesalons und Tätowierer
  • Großveranstaltungen bis 31. August (dies gilt z.B. für Volksfeste und Jahrmärkte, Kirmesveranstaltungen, Schützenfeste, Sportfeste, Festivals und Musikfeste, Stadt-, Dorf-, und Straßenfeste etc.)

Weiterführende Informationen erwarte ich am Mittwoch, im Anschluss an die Bund-Länder-Konferenz der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

An welchen Orten Mund und Nase, vorerst bis zum 10. Mai, zu bedecken sind, liste ich hier für Sie auf:

  • Museen, Ausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen,
  • in geschlossenen Räumlichkeiten von Tierparks, zoologischen und botanischen Gärten, Garten- und Landschaftsparks,
  • beim praktischen Fahrunterricht sowie der Fahrprüfung,
  • in sämtlichen Verkaufsstellen und Handelsgeschäften, die derzeit geöffnet sind; auch auf Wochenmärkten, bei der Abholung von Speisen und Getränken in den gastronomischen Einrichtungen sowie in Einkaufszentren,
  • in sämtlichen Verkaufs- und Ausstellungsräumen von Handwerkern und Dienstleistern insbesondere, wenn bei Handwerks- und Dienstleistungen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann,
  • in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens,
  • im Personenverkehr und seinen Einrichtungen – also in Bussen und Bahnen, auch des Fernverkehrs, auch in Schulbussen, an Haltestellen und Bahnhöfen und in Taxis.

Die Maskenpflicht gilt für Kunden, Nutzer, Inhaber und Beschäftigte gleichermaßen – es sei denn, Beschäftigte werden durch andere Schutzmaßnahmen wie Abtrennungen durch Plexiglas etc. geschützt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.