Ein besonderer Termin am Rande der Landtagsarbeit – Felix Award 2019

16. Dezember 2019

In der vergangenen Woche durfte ich an der Verleihung des „Felix Award 2019“ in der Mitsubishi Electric Halle in Düsseldorf teilnehmen konnte. Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen und das Land NRW vergaben die begehrte Trophäe, mit der die Spitzensportler des Jahres geehrt werden, bereits zum 13. Mal.

Tischtennisstar Timo Boll (Borussia Düsseldorf) gewann bereits zum vierten Mal. Leichtathletin-Ass Konstanze Klosterhalfen (Bayer 04 Leverkusen) wurde zum zweiten Mal vom Land ausgezeichnet. „Newcomerin des Jahres“ wurde die Dormagener Turnerin Sarah Voss. Der deutsche Ruderachter (Welt- und Europameister) wurde zum achten Mal „Mannschaft des Jahres“. Leichtathlet Leon Schäfer (TSV Bayer 04 Leverkusen) wurde „Behindertensportler des Jahres“. Karl-Heinz Düe, Leichtathletik-Trainer beim Parasport des TSV Bayer 04 Leverkusen, wurde „Trainer des Jahres“. Den Fußball-Felix konnte Torhüter Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) entgegennehmen.

Über das Treffen und ein Foto mit dem Schweizer Yann Sommer habe ich mich besonders gefreut. Er ist wirklich sehr sympathisch, ein souveräner, bodenständiger und geduldiger Typ. Der Schweizer steht seit 2014 bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag und fühlt sich dort heimisch.

Ebenfalls aus meinem Wahlkreis ist Säbelfechter Max Hartung, der für den TSV Bayer Dormagen ficht und mit dem ich mich über gute Erfahrungen mit Physiotherapeuten austauschte. Er gehörte diesmal nicht zu den Prämierten, genoss aber wie ich und viele andere Sportler und Besucher den sehr unterhaltsamen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.