Schützenbrüder aus Oekoven besuchen den Landtag

29. Januar 2019

Kürzlich besuchten mich die Mitglieder der St. Sebastianus Bruderschaft aus Oekoven im Landtag und nahmen von der Besuchertribüne aus an einer Plenarsitzung zum Thema Elektromobilität und Digitalisierung teil. Zu einem guten Bürgerbesuch aus dem Wahlkreis gehört für mich auch immer eine offene und vertraute Diskussion. Und so diskutierten wir gemeinsam über die Themen, die den Bürgern im Wahlkreis auf dem Herzen liegen. Der Strukturwandel und seine Folgen standen dabei ganz oben auf der Liste. Brudermeister Lothar Gross, als Mitarbeiter von RWE, sprach ganz offen die Folgen eines übereilten Ausstiegs aus der Braunkohle an. Daneben erörterten wir das damit zusammenhängende Thema Energie, aber auch die aktuellen Dieselfahrverbote oder die Schule in NRW.

Bevor der Besucherdienst des Landtags noch zum köstlichen Kuchen und frischem Kaffee einlud, überreichten mir die Vertreter der Bruderschaft zum Geburtstag einen traditionellen Bempel der Schützenbruderschaft. Der hat bereits seinen Ehrenplatz in meinem Büro eingenommen. Er zeigt die klassische Darstellung des doch sehr barbarischen Martyriums des heiligen Sebastianus in einer anmutigen Darstellung. Nochmals herzlichen Dank für dieses tolle Geschenk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.