Meilenstein in der Kinderbetreuung

10. Januar 2019

Positive Neuigkeiten zu den Reformeckpunkten des Kinderbildungsgesetzes:

Endlich ist die auskömmliche Finanzierung der Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen gesichert, eine Garantie für den Platzausbau gegeben sowie Beitragsfreiheit für ein weiteres KiTa-Jahr erreicht. Ein Meilenstein! Ich freue mich sehr für die Kinder und Familien in den Städten und Kommunen meines Wahlkreises in Grevenbroich, Dormagen und Rommerskirchen.

Ein wichtiger Schritt auf diesem Wag ist die Einigung mit den Kommunalen Spitzenverbänden, die die Kinderbetreuung vor Ort sicherstellen. Rund eine Milliarde Euro mehr für die Verbesserung der Qualität in der Kinderbetreuung, zusätzlich wird es eine Ausbaugarantie des Landes geben, dass jeder KiTa-Platz, der benötigt wird, mit Landesmitteln gebaut werden kann – wichtige Erfolge für alle Kinder in NRW. Damit kommen wir unserem Ziel, allen Kindern in Nordrhein-Westfalen gleiche Chancen auf ein gutes Aufwachsen, auf Bildung und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, einen entscheidenden Schritt näher. Wir entlasten die Kommunen und Familien und erfüllen damit unsere Versprechen aus dem Koalitionsvertrag.

Nachdem die Vorgängerregierung von SPD und Grünen jahrelang keine echten Reformschritte zustande gebracht hat, sind wir 2017 angetreten, die frühkindliche Bildung in NRW grundlegend neu und dauerhaft sicher aufzustellen. Dieses Versprechen lösen wir jetzt ein. Gemeinsam mit den Kommunen sorgen wir dafür, dass die Kinderbetreuung finanziell dauerhaft auf festem Boden steht. Wir haben auch immer die Entlastung der Familien im Blick. Ein tolles Fazit aus meiner Sicht: Qualitätsverbesserungen bei der frühkindlichen Bildung und ein weiteres Jahr Beitragsfreiheit.

Insgesamt werden jährlich rund 1,3 Milliarden Euro zusätzliche Mittel von Land, Bund und Kommunen in die frühkindliche Bildung in NRW investiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.