Eröffnung der Ausstellung „Frauenrechte – eine Erfolgsgeschichte auf dem roten Teppich“ im Kreishaus Grevenbroich

21. November 2018

Als Frauenpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion freue ich mich sehr über die sehenswerte Ausstellung, die das ernste Thema der Frauenrechte in den Fokus stellt. Initiator dieser ist das „Bündnis gegen häusliche Gewalt“, eine gemeinsame Initiative von Unternehmen, Verwaltungen und Beratungsstellen im Rhein-Kreis-Neuss.

Auf zwölf farbigen Roll-Ups dokumentiert die Ausstellung mit Hilfe von simplen Zeichnungen, Jahreszahlen und Texten Meilensteine im Frauenrecht in den letzten einhundert Jahren. 1918 wurde das Frauenwahlrecht erkämpft. Noch bis 1958 brauchte eine Frau die Zustimmung des Ehemanns um einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben. Und über das selbst verdiente Geld konnte die Ehefrau dann nicht verfügen. Erst seit 1977 haben Frauen das Recht ihr eigenes Geld zu verdienen und erst seit 1997 ist Vergewaltigung in der Ehe strafbar. Ulrike Kreuels hat in Ihrer Funktion als Gastgeberin und Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Kreises-Neuss eine tolle Arbeit geleistet. Und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hat mit seiner Unterstützung die Realisation der Ausstellung hier im Kreishaus entscheidend mitgeprägt.

Die Ausstellung der Initiative beschreibt Rechte, die heute selbstverständlich scheinen. Doch das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen tritt in vielen Formen auf. An diesem Punkt darf die Gesellschaft nicht wegsehen. Gerade deshalb unterstützt die schwarz-gelbe Koalition auf Landesebene die wertvolle Arbeit der Frauenhäuser und der Frauenberatungsstellen, die Beachtliches leisten. Ich kann für die Arbeit des Bündnisses nur lobende Worte finden. Vieles ist bereits erreicht worden. Trotzdem bleibt das Ziel der Chancengleichheit und des gewaltfreien Lebens ein Dauerthema, bei dem es noch viel zu tun gibt. Darüber war ich mir auch mit Janne Gronen und Ursula Habich von der Frauenberatungsstelle e.V. in Neuss einig.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.